Wanderung am 23.9.2018 vom Gasthof Türkenkopf zur Bertahütte

Zur Wanderung am Sonntag 23.9.2018 treffen wir uns in Gösselsdorf, Bauernmarkt.
Abfahrt: 08:00 Uhr (Fahrgemeinschaften)
Die Wanderung führt vom Gasthof "Türkenkopf" in Kopein (Rosental, 810 m) auf dem Wanderweg 603 (Kärntner Grenzweg) zur Bertahütte (1529 m) unterm Mittagskogel. 

Höhendifferenz: ca. 720 Hm
Gehzeit (gesamt): ca. 5 Stunden
Einkehrmöglichkeit: Bertahütte
Bergwanderung, Ausdauer u. gutes SchuhwerkRegenschutz notwendig. 

Bilder:   

Wir begrüßen ein neues Mitglied

Wir begrüßen als neues Mitglied:

Christa Dietrichstein aus Eberndorf.

Herzlich willkommen!

Werde auch Du Mitglied in Deinem Heimatverein.

Wanderung am 09. September 2018

Wanderung am 9. September 2018 von der Soboth zur Stiftshütte am Brandl.

Die Wanderung beginnt auf der Passhöhe der Soboth (1300 m), führt über den Kärntner Grenzweg zum Großeck (1312 m) und zur Stiftshütte am Brandl (1447 m). Dort erwarten uns kulinarische Köstlichkeiten.

Abfahrt: 09. September 2018, 09:00 Uhr, Gösselsdorf, Bauernmarkt, Fahrgemeinschaften
Gehzeit: 4 Stunden (insgesamt)
Höhendifferenz: 150 Hm
Schwierigkeit: Familienwanderung, für Kinder ab 10 Jahre geeignet.

Bilder: 

Wir begrüßen neue Mitglieder

Wir begrüßen als neue Mitglieder:

Tanja Preiner als Völkermarkt     und
Robert Kreuzberger aus Völkermarkt.

Herzlich willkommen!

Werde auch Du Mitglied in Deinem Heimatverein.

Doktor Wald

Doktor Wald

Wenn ich an Kopfweh leide und Neurosen,
mich unverstanden fühle oder alt,
und mich die holden Musen nicht liebkosen,
dann konsultiere ich den Doktor Wald.
 

Er ist mein Augenarzt und Psychiater,
mein Orthopäde und mein Internist,
er hilft mir sicher über jeden Kater,
ob er von Kummer oder Cognac ist. 

Er hält nicht viel von Pülverchen und Pillen,
doch umso mehr von Luft und Sonnenschein.
Und kaum umfängt mich angenehme Stille,
raunt er mir zu: "Nun atme mal tief ein!" 

Ist seine Praxis oft auch überlaufen,
in seiner Obhut läuft man sich gesund
und Kreislaufkranke, die noch heute schnaufen,
sind morgen ohne klinischen Befund. 

Er bringt uns immer wieder auf die Beine,
das Seelische ins Gleichgewicht,
verhindert Fettansatz und Gallensteine,
nur - Hausbesuche macht er leider nicht. 

Der Verfasser, Förster Helmut Dagenbach,
arbeitete von 1956 bis
1992 als technischer
Leiter des Arbeitsbereichs Forstpflanzen-
züchtung an der Forstlichen Versuchs- und
Forschungsanstalt Baden-Württemberg (FVA)
.

 

(c) Wanderbund Gösselsdorf Impressum